Hormone
 
In enger Zusammenarbeit mit der Hormonselbsthilfe biete ich eine individuelle Hormonberatung an. Eine Hormonberatung ist sinnvoll, in und um die Wechseljahre herum.
Spätestens seit Abruch von Teilen der großangelegten amerikanischen Hormonstudie im Rahmen der "Women's Health Initiativ" (WHI-Studie) ist sicher belegt, dass die seit Jahrzehnten empfohlene Hormonersatztherapie (HET) bei klimakterischen Beschwerden ein verstärktes Risiko mit sich bringt, an Brustkrebs, Schlaganfall und Thrombosen zu erkranken.

Viele Frauen sind verunsichert und suchen nach alternativen Wegen um menopausalen Beschwerden wie Blutungsstörungen, Hitzewallungen, Herzrasen, depressive Verstimmungen und Schlaflosigkeit zu begegnen.

Häufig fehlt auch die Möglichkeit einer kompetenten Beratung die wirksame Hormonhilfen aufzeigen kann. Zögern Sie nicht in so einer Situation Hilfe zu suchen. Sie sind nicht allein! Schätzungsweise 1/2 bis 2/3 aller Frauen leiden in der Lebensmitte unter den unangenehmen Begleiterscheinungen von Hormonschwankungen!

Bei PMS und Zyklusbeschwerden. Unerfülltem Kinderwunsch. Schilddrüsenproblemen. Schilddrüsenhormone haben einen wichtigen Einfluss auf viele Körperfunktionen: Nahrungsverwertung und Verdauung, Körpertemperatur, Ausbildung und Erregbarkeit des Nervensystems, Wachstum allgemein und Struktur von Haaren und Nägeln. Zudem haben Schilddrüsenhormone einen Einfluss auf die Produktion anderer Hormone, wie Glukokortikoide oder Sexualhormone. Verständlich, dass wenn die Balance dieser Hormone gestört ist, das Wohlbefinden erheblich leiden kann. Nicht nur körperliche Symptome, wie Durchfall, Gewichtszunahme, Herzrhythmusstörungen oder Wärmeintoleranz können auf eine Störung der Schildrüse hinweisen. Psychische Symptome, wie Unruhe, Angst oder Antriebslosigkeit bis hin zur Depression, können besonders unangenehm sein und die Lebenqualität weitgehend beeinträchtigen. Frauen leiden 4-5mal häufiger an einer Fehlfunktion der Schilddrüse als Männer. Gerade in hormonellen Umstellungszeiten, wie Pubertät, Schwangerschaft oder Klimakterium, kommt es häufiger zur Manifestation einer Schilddrüsenüber oder -unterfunktion, eines Morbus Basedows oder einer Thyreoiditis. Dabei vergeht oft ein geraumer Zeitraum zwischen dem Entstehen der Dysfunktion und Diagnose bzw. Behandlung.
 
Durchfall                                    
Langsame Verdauung  
Gewichtabnahme
Gewichtzunahme  
Schwitzen                                  
Kälteempfindlichkeit  
Herzrasen/stolpern                 
Langsamer Puls  
Dünnes Haar
Haarausfall       
Sprödes Haar  
Unruhe                                      
Antriebslosigkeit  
Schlaflosigkeit                          
Müdigkeit
Ernährung
Nahrungsergänzungen
Pflanzenwirkstoffe
Homöopathie
Naturidentische Hormone