Mikrowelle
So gefährlich ist die Mikrowelle wirklich
 
Gehören auch Sie zu den 70 % der Deutschen, die eine Mikrowelle besitzen und diese gerne zum schnellen Aufwärmen nutzen? Oder sind Sie einer der Menschen, die der Mikrowelle eher skeptisch gegenüberstehen?
 
Wir haben uns mit dem Mythos Mikrowelle beschäftigt und versucht herauszufinden, wie gefährlich Mikrowellen wirklich sind oder ob hinter diesem Gerücht gar nichts Wahres steckt.
 
Fakt ist: Mikrowellen erhitzen Ihr Gericht oder die gewünschten Lebensmittel mit elektromagnetischen Wellen.
 
Im Netz kursieren viele Gerüchte, dass die Mikrowelle das Essen verstrahlt oder auch Sie selbst von den schädlichen Strahlen der Mikrowelle getroffen werden können. In Wirklichkeit unterliegen Mikrowellen aber strengen Richtlinien, also Grenzwerten, die auch eingehalten werden müssen.
 
Vergleichen Sie z. B. die Strahlung Ihres Handys mit der Strahlung einer Mikrowelle, so sind Sie weitaus mehr durch die Strahlung Ihres Handys gefährdet. Dies liegt zum einen an der ständigen Nutzung Ihres Handys und zum anderen daran, dass Sie es sich beim Sprechen direkt an den Kopf halten oder es womöglich den ganzen Tag am Körper tragen.
 
Dagegen bedienen Sie die Mikrowelle täglich eher selten, und wenn, dann bleiben Sie auch in der Regel nicht davor stehen und schauen sich den drehenden Teller an. Dadurch sinkt Ihr Risiko, von elektrischen Strahlen beeinflusst zu werden, drastisch.
 
Sicherlich fragen Sie sich nun: Und was ist mit dem Essen?
 
Dieses kann von der Mikrowelle nicht “verstrahlt” werden, denn kontaminieren können nur Röntgenstrahlen oder radioaktive Strahlen, die beim Erhitzen mit der Mikrowelle gar nicht verwendet werden.
 
Eine Studie aus Spanien fand kürzlich heraus, dass bei Brokkoli die wertvollen sekundären Pflanzenstoffe am stärksten durch Erhitzen in der Mikrowelle zerstört werden. Dies gilt auch für viele Antioxidantien, die beim Kochen von Gemüse in der Mikrowelle auf der Strecke bleiben. Als einzige schonende Variante war ein kurzes Blanchieren zu betrachten, was aber auch für die Zubereitung ohne Mikrowelle gilt.
 
Wie gesund die Lebensmittel aus der Mikrowelle sind, hängt letztendlich ganz von Ihnen ab und davon, was Sie darin zubereiten oder auch erwärmen. Dass die vielen Fertiggerichte für die Mikrowelle nicht nur schlecht für Ihre Figur sind, sondern auch für Ihre Gesundheit, müssen wir wohl nicht erst erwähnen. Also lassen Sie lieber die Finger davon!
 
Wenn Sie die Mikrowelle also ab und zu in einem kleinen Haushalt verwenden, um Speisen zu erwärmen, dann sollte dadurch keine Gefahr bestehen. Dennoch gilt natürlich auch hier wie immer der Leitspruch: Je frischer, desto besser!
 
Da wir Ihnen nun mitgeteilt haben, wie es wirklich um die Mikrowelle steht, wollen wir noch auf ein eher unschönes Thema zu sprechen kommen: Bauchfett. Wir haben nämlich herausgefunden, wie es zu diesem kommt, aber auch, wie Sie das lästige Bauchfett endlich wieder loswerden können: